Zusammenfassung: Der folgende Aufsatz gibt eine Überlegung von Burghard Heim [1] wieder, die darauf hinausläuft, dass der Quantencharakter der Materie zusammen mit den Erkenntnissen aus der Einstein’schen Allgemeinen Relativitätstheorie zur Konsequenz hat, dass die fundamentalen Gleichungen der Physik keine Differentialgleichungen sein können, dass an die Stelle von Differentialgleichungen Differenzengleichungen zu treten haben, da insbesondere auch die Raum-Zeit eine körnige Struktur haben muss.

[1] Burkhard Heim, „Elementarstrukturen der Materie“, Bd. 1, Resch Verlag Innsbruck, 1998

Link zum Artikel

Von Klaus Retzlaff

Theoretischer Physiker, Promotion 1997, Themen: hochkorrelierte Quantenspinsysteme, Gravitationstheorie, Astronomie und Astrophysik, Dunkle Materie, Statistische Methoden, SARS-CoV-2-Datenanalyse, Rückatmung von Eigenkeimen beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, Neuronale Systeme, Wahrnehmungspsychologie, Leib-Seele-Problem aus Sicht der modernen Natur- und Neurowissenschaften, Todesfallstatistik im Zusammenhang mit Covid-19-Impfungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.